Themeneinheiten

Themeneinheit 1

Feld- Wald und Wiesendrachen

Orte: Schloss Heidegg und Burgruine Nünegg

Familiengeschichte – Eine Zeitreise auf dem Drachenrücken

Die Themeneinheit 1 stellt das Thema Zeit in den Mittelpunkt. Wie kann man Zeit darstellen? Und wie entsteht eigentlich Geschichte? Was sind Spuren aus der Vergangenheit? Wer erzählt uns aus der Vergangenheit? Manchmal mischt sich gar Erfundenes unter Geschichte. Eine einzige und wahre Geschichte (Einzahl) gibt es nicht! Als spannender Mix von „Wahrem & Erfundenen“ fungieren Sagen. In unserem Fall geht es um Drachensagen.

Auf der Exkursion mit einem richtigen Drachenforscher das Arbeitszimmer im Schloss Heidegg entdecken, Dracheneste bauen, Sagen hören und picknicken bei der Ruine Nünegg.


Themeneinheit 2

Wasserdrachen

Ort: Fishing on the Farm, Römerswil

Lebensräume – Da wo die Drachen wohnen

Die Themeneinheit 2 stellt das Thema Lebensraum von Tieren in den Mittelpunkt. Anhand der vier Drachenfamilien Wasser-, Luft-, Feuer- und Feld-Wald-und-Wiesendrachen sollen die SuS die Merkmale und Eigenschaften der einzelnen Tiergruppen benennen. Was haben alle gemeinsam? Und wo unterscheiden sie sich? Sie sollen erkennen, dass die Unterschiede im Körperbau mit dem jeweiligen Lebensraum der verschiedenen Drachenfamilien zusammenhängen: Wieso brauchen die Wasserdrachen Schwimmhäute und die Luftflugdrachen Flügel? Und warum macht den Feuerdrachen die Hitze nichts aus? Zudem lernen die SuS, dass sich Tiere an ihre natürliche Umgebung anpassen können.

Auf der Exkursion an den Fischteich in Römerswil widmet sich die Klasse der wissenschaftlichen Forschung, begleitet von einem Drachenforscher/einer Drachenforscherin höchstpersönlich.


Themeneinheit 3

Luftflugdrachen

Ort: Schloss Hallwyl

Mit allen Sinnen – laute, bunte, süsse, glitschige und stinkende Drachen

Die Themeneinheit 3 stellt das Thema „Die fünf Sinne“ in den Mittelpunkt. Die SuS sollen durch eigene Sinneseindrücke ihre fünf wichtigsten Sinne erfahren und benennen können. Mittels eines philosophischen Gesprächs sollen die menschlichen Sinne genauer unter die Lupe genommen werden und mit jenen von Tieren bzw. Drachen verglichen werden: Weil die Luftdrachen in dieser Themeneinheit im Mittelpunkt stehen, beschäftigen wir uns zudem mit dem Element Luft: Wie bewegen sich die Luftdrachen in der Luft fort? Gibt es unterschiedliche Arten von Fliegen?

Auf der Exkursion zum Schloss Hallwyl geht’s auf Spurensuche nach Drachen. Wir lernen die Natur nicht nur mit den Sinnen zu erleben, sondern dabei auch handfest wissenschaftlich vorzugehen.


Themeneinheit 4

Feuerdrachen

Ort: Schloss Lenzburg

Von ehrgeizigen Rittern und guten Drachenfreunden – Philosophieren über Werte und Normen

 Die Themeneinheit 4 stellt die Themen Grunderfahrungen, Werte und Normen, sowie das Philosophieren in den Mittelpunkt. Die SuS sollen lernen in Bezug auf Erlebtes und Erzähltes Neugier, Staunen, Befremden und Verwunderung auszudrücken und dazu Fragen zu stellen: Gibt es Drachen und wie sehen sie aus? Warum gibt es Drachengeschichten und sind sie wahr oder erfunden? Die SuS hören verschiedene Drachengeschichten aus der Schweiz und entdecken dabei menschliche Grunderfahrungen wie Angst und Mut oder Gelingen und Scheitern. Die SuS sollen Werte und Normen erläutern, prüfen und vertreten können. Sie beschreiben, was ihnen und den Menschen in ihrer Umgebung wertvoll und bedeutsam ist. 

Exkursionen: Vermittlungsangebote Schloss Lenzburg

  • Führung „Komm zu Fauchi, dem Schlossdrachen“

  • Workshop „Tapfer und edel“ 3.-6. Klasse